Grüne Weihnachten

Wie fast jedes Jahr muss man die Flachlandtiroler (und das sind die meisten in Deutschland) enttäuschen: Grüne Weihnachten liegen absolut im Trend.

In 7 von 10 Fällen (und das ist noch vorsichtig ermittelt) setzt kurz vor den Heiligen Tagen das sogenannte „Weihnachtstauwetter“ ein. Sollte es davor geschneit, gefrostet oder sonstwas haben, ist es mit Eintreten dieser Singularität passe. Mittlerweile kann man sich aber fragen, was denn hier überhaupt wegtauen soll? Wir hatten an exakt 2 Tagen Schnee (zufällig 1. und 2. Advent) und danach nichts mehr. Ob das jetzt der Klimawandel ist, wie die ganzen Hysteriker unken oder einfach Wetterkapriolen (wie es wahrscheinlich jeder halbwegs seriöse Statistiker einordnen würde) – Fakt ist, die letzten Dezember waren wettertechnisch einfach eine Katastrophe. Also, wenn man Winterwetter für eine gelungene Advents- und Weihnachtszeit braucht. Und ja, ich brauche das!

Zum Jahreswechsel wird das Weihnachtstauwetter allgemeinhin durch einen Kälteeinbruch beendet, der aber schon an Neujahr vorbei sein kann! Wetter ist zuweilen sehr sprunghaft. Dieses Mal glaube ich aber nicht daran. In diesen Zeiten sollte aber eher mit gleichbleibende Langeweilerwetter gerechnet werden. Mit den milden Temperaturen kommt die graue Wolkendecke und der starke Wind. Die Bewohner an den Alpenrändern werden vom Föhn gequält und der Weihnachtsbaum sieht in der Wohnung so richtig verloren aus. Eigentlich war er ja als Sinnbild des Überlebenswillens der Natur in einer lebensfeindlichen, eisigen Umgebung gedacht. Aus purem Trotz holten sich die Menschen das einzige Stückchen Natur ins Haus, was mit seinem immergrünen Nadelkleid dem Winter trotzte und die Menschen daran erinnerte, dass nach jedem Winter immer wieder ein Frühling folgt und sich das Leben nicht so leicht besiegen lässt. Heute wirkt der Baum (ich habe einmal einen bei locker zweistelligen Plusgraden und Sonnenschein geschlagen) oft unbeholfen und unnötig, wenn er bei milden Temperaturen und grünen Feldern zurechtgemacht im nicht mal beheizten Zimmer steht. Was soll ich euch sagen? Die Nelken im Balkonkasten halten immer noch durch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.