Und dann fängt’s einfach an

Eine weitere Seite neben all dem schon bestehenden Kram ist in meinem Schaffenskreis hinzugekommen.

Ich denke mal, der Name ist selbsterklärend. Es geht um all die Ideen, Gedanken und Projekte, die sich am Küchentisch ergeben.

Wo genau die Reise hingeht, kann ich an dieser Stelle selbst noch nicht sagen. Ich weiß nur, dass ich hier all das unterbringen werde, was auf meinen anderen Themenseiten keinen Platz hat. Das soll hier ein Zuhause finden. Ohne Google überoptimiertes SEO, ohne den Marketingsprech-Zwang irgendwelcher Verkaufs- oder Affiliateseiten. Ohne Bastel-Kochen-Reisen-Babytips Attitüde Tausender gelangweilter Hausfrauen.

Ich will auch ehrlich gegenüber meiner Leserschaft sein; vielleicht schalte ich hier die Kommentarfunktion frei, vielleicht aber auch nicht (je nachdem, wieviel Streß das mir bereitet oder wie ergiebig das ist) – ich betreibe diese Seite zuallererst für mich, mich ganz persönlich. Ich schreibe herunter, was mir im Kopf herumgeht oder „bringe eine Idee aufs Papier“. Ob ihr daraus Nutzen ziehen könnt, ob ihr das versteht, ob euch zu wenig Katzenbilder drin vorkommen – das ist alles erstmal zweitrangig.

Und da ich noch nicht weiß, wohin die Reise geht, kann es durchaus passieren, dass sich zwischendrin Kategorien ändern, Texte umgeschrieben werden oder auch mal nichts geschehen wird. Das ist einfach einer aktuellen Laune oder dem Arbeitsaufkommen geschuldet. Es gibt Tage, da habe ich soviel Dummsinn abzuarbeiten, dass ich danach keine Tastatur und keinen Bildschirm mehr sehen mag. Dann gibt es Zeiten, an denen ich pausenlos über die Bedeutung eines Wortes nachgrüble. Dann wiederum gibt es Zeiten, in denen mich nur das Geschehen im Garten interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.